Blick aufden Lago Maggiore aus einem Fenster mit Bäumen im Vordergrund

Non capisci? So erging es mir auch. Zunächst. Denn alle PR-Einsteiger bei additiv pr absolvieren das Fernstudium PR plus zum akademischen PR-Berater. In 18 Monaten lernen wir alles, was dazugehört – Texten, Beraten, Krisenkommunikation, Change oder Content Marketing und vieles mehr. Das ist nur eine kleine Auswahl der Themen, die wir in Seminaren in Heidelberg oder den sogenannten Studienbriefen behandelt haben.

Bei mir stand schon die Abschlussarbeit an: das Verfassen eines Kommunikationskonzeptes für einen „echten“ Kunden. Puh, meinen Studienkollegen und mir rauchten schon nach dem Konzeptionsworkshop die Köpfe – wie sollten wir das in der kurzen Zeit nur schaffen? Aber einmal angefangen war es dann doch gar nicht mehr so „schlimm“.

Mein Geheimrezept? Auf die richtige Location kommt es an! Lauwarme 28 Grad, schattiges Plätzchen, Füße im See – Moment mal… was erzählt die denn da? Ja, richtig gehört! Kurzerhand habe ich in zwei Wochen „Konzeptions-Urlaub“ meine Sachen gepackt und bin an den Lago Maggiore gefahren. Denn mit Cantuccini, Espresso und Lemon Soda, einem Glas Valdo am Abend, danach eine köstliche Pizza in Gonte – da lässt es sich wirklich aushalten – Premium-Seeblick inklusive. Was will man mehr? Ihr fragt euch, ob sie ihr Konzept denn trotz dolce vita wirklich fertiggestellt hat? Klar! Ein bisschen nostalgisch ob dem nahenden Ende bereite ich mich inzwischen schon auf die mündliche Prüfung samt Präsentation des Konzepts vor.

Ein Tisch mit Stuhl vor einem Fenster mit Blick auf den Lago Maggiore
La dolce vita: Schreibtisch mit Seeblick
Total
4
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*