Goodman Kleinaitingen 09.2015In der Tat ist der Westerwald nicht bekannt für seine vielen Sonnenstunden. Als mein Kollege Simon und ich uns letzte Woche auf den Weg ins schwäbische Kleinaitingen zu einem Pressetermin anlässlich eines Richtfests unseres Kunden Goodman gemacht haben, goss es allerdings in Strömen. Ab Ulm ließ der Regen langsam nach und in Kleinaitingen – Großraum Augsburg – erwartete uns ein Temperaturunterschied von plus 10 Grad und ein klassisch bayerisch blau-weißer Himmel. Unseren Kunden hat das gefreut, konnte so die Richtfest-Zeremonie mit Vertretern des Landkreises, des Ortes, des bayerischen Wirtschaftsministeriums und der BMW Group, die auf dem 70.000 m2 Gelände Ersatzteile lagern will, stattfinden. Unsere Aufgabe bei der Veranstaltung war es, die rund 15 anwesenden Journalisten aus Presse, Rundfunk und Fernsehen zu betreuen. Das haben wir gut gemeistert, unser Kunde ist mit der Resonanz in den Medien zufrieden.
Nach dem Essen – ganz traditionell Schweinebraten mit Knödeln – ging es für uns zurück. Kaum hatten wir Bayern verlassen, setzte der Regen wieder ein und hielt bis kurz vor Montabaur an. Dort präsentierte sich der Himmel dann in den schönsten Rottönen inklusive Regenbogen. Klarer Vorteil Westerwald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*